Logo Bergwandern

Almen und Berge

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Engalm


Engalm

Engalm, bzw. Rasthütte der Engalm - das bekannte Tiroler Almdorf, das viele Superlativen aufweisen kann. Nicht zuletzt liegt es im wohl schönsten Bergkessel des Karwendelgebirges (Stand: Mai 2017)

Wanderrouten
Laliderer Wände, Hahnkampl
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Karwendelgebirge; Untergruppe Ostkarwendel; großer Bergkessel am südlichen Ende des Engtals
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Berggasthof, Übernachtungsalmen und Wirtschaftsalmen, sie liegen auf 1230 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich, aber es gibt einen sehr großen Parkplatz nur 800 m entfernt (Übernachtungsgäste können sogar direkt ins Almdorf fahren). Adresse: Engalm, A-6215 Hinterriss. Koordinaten: N = 47.399166, E = 11.557734; Geographische Daten: N = 47°23'57.0'', E = 11°33'27.8''; UTM-Daten: Z = 32T, E = 692995, N = 5252695; Gauß-Krüger: R-E = 4466720.898, H-N = 5251277.043. An Wanderroten führt der bekannte "Tiroler Adlerweg" vorbei, der mit seinen Etappen 8 und 9 vom Achensee zur Eng und mit den Etappen 10 und 11 weiter zum Karwendelhaus und über die Birkkarspitze nach Süden führt. Für weniger ambitionierte Wanderer gibt es Rundwege in dem weitläufigen Kessel. Einmal im Jahr gibt es auch den bekannten "Karwendelmarsch" mit 52 km Länge von Scharnitz über Karwendelhaus, Falkenhütte, Eng, Binsalm und Gramaialm nach Pertisau.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +43 5245 227 (Übernachtungen), +43 5245 226 (Gaststätte); eMail: rasthuette@engalm.de; Internet: www.engalm.at
Zentraler Punkt ist der leistungsfähige Gasthof mit einem breiten Angebot an Speisen und Getränken, der auch als Cafe für kurze Ausflüge vom nahen Großparkplatz gerne genutzt wird. Das Almdorf hat in der Sommersaison von Anfang Mai bis Ende Oktober geöffnet, einen Ruhetag gibt es nicht. Neben dem Gasthof und dem Bauernladen bieten weitere vier Almhütten teilweise recht urige Übernachtungen für Feriengäste an. Übernachtungen sind aber nur zur Weidezeit möglich, die von Anfang Juni bis Ende September geht.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Ein besonderes Merkmal des Gasthofes ist neben seinen rustikal eingerichteten Gaststuben auch der große Biergarten (Sonnenterrasse). Ansonsten besteht das Almdorf aus zehn Almhütten, der erwähnten Gaststätte, einer Käserei und einem Bauernladen. Die einzelnen Gebäude haben etwas unterschiedliches Alter und auch einen unterschiedlichen Bauzustand. Sie liegen am hinteren (oberen) Ende des breiten Talkessels der Eng. Der Blick auf die vielen umgebenden Berge ist phantastisch (siehe Wanderung).
Es handelt sich um Gemeinschaftsalmen mit etwa 500 Tieren, darunter 220 Milchkühen. Die Milch wird vor Ort zu Käse und anderen Produkten verarbeitet. Um genügend Futter ernten zu können, steht ein Teil der Jungtiere auf der gepachteten Ladizalm.
Anmerkungen
Almdörfer dieses Ausmaßes sind immer beeindruckend, wiewohl es davon in Tirol mehrere gibt, z.B. Ackernalm. Sie entwickeln sich gut, sind gekennzeichnet durch ständige bauliche Aktivitäten und bilden somit Zentren eines blühenden Tourismus, aber auch einer guten Almwirtschaft. Bei der Engalm kommt die einmalige landschaftliche Lage im "großen Ahornboden" hinzu, die den besonderen Reiz und die enorme Bekanntheit ausmacht. Die Eng ist ein Gebiet in Tirol, die einzige Straßenverbindung dorthin führt aber über Bayern (Vorderriß/Hinterriß).

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 27.10.2021