Logo Bergwandern

Almen und Berge

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Ederkanzel


Ederkanzel

Ederkanzel - der Berggasthof im östlichen Wettersteingebirge, nahe Mittenwald. "gekocht wird in Bayern, gegessen in Tirol". Er war ehemals eine Jagdkanzel, später ein Aussichtsturm, ein Kiosk und ist heute ein bekannter und beliebter Gasthof. Die Grenze zwischen Bayern und Tirol führt direkt am Haus vorbei (Aufnahme: Mai-2014)

Wanderrouten
Grünkopf, Leutaschklamm
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Wettersteingebirge Ost (Leutaschgruppe); der Berggasthof liegt am Bergkamm der von Mittenwald über den Grünkopf zur Wettersteinspitze führt.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Ederkanzel ist ein Berggasthof, sie liegt auf 1193 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Wandertechnisch liegt die Ederkanzel auf dem Bergrücken zwischen Grünkopf und Burgberg auf einer kleinen Kuppe. Der Kamm trennt das tirolerische Leutaschtal vom bayerischen Laintal mit Lautersee und Ferchensee. Zu diesen beiden Tälern gibt es verschiedene Wanderverbindungen, wobei die Haupttrassen sicherlich im Südwesten Mittenwalds beginnen. Ein Besuch dort oben kann sehr gut mit dem Aufstieg zum Grünkopf oder dem neu angelegten Klammrundweg im unteren Teil der Leutascher Klamm (einschließlich dem Gasthof am Gletscherschliff) verbunden werden. GPS-Koordinaten: N =47°25'57'', E = 11°14'41''.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8823 1681 (Gasthof); Internet: www.ederkanzel.de
Der Berggasthof "Ederkanzel" hat im Prinzip ganzjährig geöffnet, allerdings: von Januar bis März und von Juni bis September ohne Ruhetag; im April, Mai und Oktober ist am Mittwoch geschlossen und von November bis Weihnachten ist nur an Wochenenden geöffnet. Es gibt ein bis zwei verschiedene Tagesgerichte mit den Schwerpunkten Fisch, Pfannkuchen, Schnitzel, Leberkäs und geräuchertes Fleisch, beizeiten auch Wild. Ansonsten sind vor allem Brotzeiten, Suppen und als Spezialität Kuchen und Torten mit Kaffee für den Nachmittag zu nennen. Übernachtungen sind nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Die Ederkanzel ist ein solide gebautes Gast/Wohnhaus mit den üblichen gastwirtschaftlich nötigen Einrichtungen auf einem aktuellen Stand. Es gibt zwei gemütliche Gastzimmer und natürlich eine Terrasse mit einem kleinen Pavillon. Obwohl der freie Platz ansonsten nicht groß ist, stehen auch einige Spielgeräte für Kinder zur Verfügung. Das Haus steht mit einigen Nebengebäuden auf einer Bergkuppe - man bedenke, dass ursprünglich dort eine Jagdkanzel stand - und hat folglich eine fantastische Fernsicht in alle Richtungen, vor allem in das westliche Karwendelgebiet und nach Südwesten/Westen ins weitere Wettersteingebirge.
Die Ederkanzel ist ausschließlich gastronomisch genutzt.
Anmerkungen
Der Berggasthof Ederkanzel ist ein Haus, das sich aus einer Jagdkanzel über verschiedene "Ausbaustufen" zu dem heute blühenden Gasthof entwickelt hat. Dies wurde vor allem durch die Nähe zu Mittenwald möglich, von wo aus man in einer guten Stunde das Ausflugziel erreichen kann. Hinzu kommt, dass man dort auf traditionelle Gastfreundschaft großen Wert legt; immerhin ist das Anwesen von Anfang an im Besitz der gleichen Familie. Als besonderes Alleinstellungsmerkmal kann man die wortwörtliche "Grenzlage" erwähnen. Das Haus steht noch in Bayern, aber mit seiner Südfront direkt an der Grenze. Ein Grenzstein neben der Eingangstür belegt das. Die anschließende Terrasse befindet sich bereits in Tirol. Die Wirtin läuft somit täglich dutzende, wenn nicht hunderte Male über die Staatsgrenze.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 21.10.2020