Logo Bergwandern

Almen und Berge

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Klosterbräustüberl Reutberg


Klosterbräustüberl Reutberg

Klosterbräustüberl Reutberg - man sieht das Bräustüberl vor lauter Bäumen und Sonnenschirmen nicht, so könnte man in Abwandlung eines Sprichwortes den ersten Eindruck vom Bräustüberl beschreiben. Klöster und die dazu gehörenden Brauereien mit ihren Bräustüberln stehen oft auf kleinen Bergen. Das ist bei Reutberg nicht anders. Für die Besucher hat es den Vorteil, dass der Blick in die Ferne sehr gut ist. Es sind insbesondere die im Süden beginnenden Lenggrieser und Tölzer Berge, die man von der exponierten Terrasse des Biergartens aus sehen kann. Im Bild: Blick in den gut besuchten Biergarten mit den beiden uralten Kastanien. Wo sie keinen Schatten werfen, helfen Sonnenschirme. Jedenfalls lässt es sich an allen Tischen gemütlich speisen (Erstbesuch: August 2022)

Wanderrouten
Kirchsee Reutberg
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Andere Wandergebiete, Voralpenland; Oberland; Reutberg liegt westlich von Sachsenkam zwischen Holzkirchen und Bad Tölz
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Es ist das Bräustüberl des Klosters Reutberg, und als solches Teil der einzigen noch aktiven Brauerei im Landkreis Bad Tölz, es liegt auf 722 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist möglich. Adresse: Am Reutberg 2, D-83679 Sachsenkam. Koordinaten: N = 47.813124, E = 11.637732; Geographische Daten: N = 47°48'47.3'', E = 11°38'15.8''; UTM-Daten: Z = 32T, E = 697465, N = 5298899; Gauß-Krüger: R-E = 4472974.648, H-N = 5297270.530. Wanderrouten erstrecken sich vor allem nach Westen zum und um den Kirchsee und im Weiteren auch bis zur Isar. Nach Südosten führen Wanderstrecken über Schaftlach nach Waakirchen und damit an den Fuß der dort beginnenden Berge.
Parken:
An der Ost- und Südseite der Anlage gibt es eine größere Zahl an Parkplätzen.
ÖPNV:
Reutberg hat eine Haltstelle einer öffentlichen Buslinie von Holzkirchen nach Bad Tölz. Es verkehren täglich wohl aber nur wenige Fahrzeuge auf dieser Nebenstrecke.
Barrierefreiheit:
Der Biergarten mit dem Eingang in die Gasträume (Gaststube, Toiletten u.a.) ist nicht barrierefrei zu erreichen. Es sind mehrere Treppenstufen zu überwinden. Das gilt auch für die Kirche. Möglicherweise ist aber Personen mit dem Rollstuhl der Zugang durch die Betriebsgebäude der Brauerei erlaubt.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8021 8686 (Gasthof); e Mail: mail@klosterbraeustueberl.de; Internet: www.klosterbraeustueberl.de
Das Bräustüberl hat ganzjährig täglich geöffnet, also ohne Ruhetag. Die tägliche Öffnung beginnt um 11:00 und geht bis 23:00 Uhr. Die warme Küche ist etwas kürzer, aber durchgehend. Das Angebot an Speisen erfolgt über eine sehr breite Karte, ergänzt durch eine wechselnde Tageskarte. Es finden sich die bekannten bayerischen Klassiker, über vegetarische Gerichte und viele Salate. Die Getränkekarte beginnt natürlich mit den Produkten der eigenen Brauerei und geht bis zu Wasser, Säfte bis zu Kaffee und Kuchen. Übernachtungen sind nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Bräustüberl mit dem direkt anschließenden Biergarten liegt an der Ostseite des Klosters, aber noch auf dem Berg. Die Gaststube ist recht geschmackvoll mit rustikaler Einrichtung gestaltet; sie wird aber wohl nur bei arg hässlichem Wetter dienen müssen. Bei Bedarf kann die Gartenbewirtung sogar noch auf Teile des Zuganges ausgedehnt werden. An der Frontseite des Biergartens ist ein herrlicher Blick nach Süden über Sachsenkam hinweg in die Berge möglich.
Das Klosterbräustüberl mit der Brauerei ist traditionell Teil des Klosters. Es ist allerdings wirtschaftlich schon lange von diesem getrennt.
Anmerkungen
Das Kloster Reutberg mit seinem Bräustüberl liegt etwas abseits der Bundesstraße 13 von Holzkirchen nach Bad Tölz. Eine Anfahrt dorthin wird daher wohl kaum zufällig erfolgen. Wer sich also gezielt aufgemacht hat, besucht am besten beides: Kirche und Bräustüberl. Die gesamte Anlage ist in sehr gutem Renovierungszustand. Auch wenn der Klosterbetrieb selbst aktuell keine Erfolgsgeschichte ist, ein Besuch der Kirche lohnt sich auf jeden Fall. Das Bräustüberl dagegen ist sehr professionell geführt und man glaubt kaum, wie rasch und trotzdem freundlich die Bedienungen auch bei Stoßzeiten die Gäste versorgen. Mit "Du" angesprochen zu werden gehört dazu und schafft eine Vertrauensbasis. Wer sich zu einem Besuch entschieden hat, wird ihn nicht bereuen. Vielleicht nimmt er sogar noch eine Sechserpackung des guten Klosterbieres als Andenken mit nach Hause. Die Mindesthaltbarkeit wird das Getränk bestimmt nicht erreichen.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 30.06.2030