Logo Bergwandern

Almen und Berge

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Huberalm


Huberalm

Beschreibung der Hütte

Zuletzt aktualisiert: 12.04.2023, 14:09 Uhr

Kurzbeschreibung:
Huberalm - obwohl die Hütte einen ganz gewöhnlichen Namen hat, gibt es sie so aber nur einmal. Es ist eine gemütliche Brotzeitalm auf dem Dach des Farrenpoints im östlichen Mangfallgebirge, nur wenige Meter unterhalb des Gipfels. Verschiedene Brotzeiten und Getränke sind angeboten, darunter auch eigene Almprodukte, wie Buttermilch. Die freundliche Atmosphäre rund um die Hütte kostet nichts, außer der eigenen positiven Einstellung, mit der man in Vorleistung gehen muss. Wer die Fernsicht genießen möchte, kann das vom nahen Gipfel aus ins Alpenvorland tun oder über das Weißbier hinweg hinauf zum Wendelstein mit den vielen anderen, nahe gelegenen Gipfeln und auch mit etlichen Nachbarhütten. Im Bild: Blick von Osten auf die breite Hütte mit dem Eingang in der Mitte des östlichen Giebels. Im Hintergrund sind ein Nebengebäude und der Gipfel des Farrenpoints zu sehen. Die Hüttensau darf auch nicht fehlen, die anstelle eines Hundes die Gäste begrüßt (Erstbesuch: September 2011)
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerische Voralpen, östliches Mangfallgebirge, nördliche Berge; die Huberalm steht nur wenige Meter unter dem Gipfel des Farrenpoints an dessen Südflanke auf einem kleinen Sattel.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Huberalm ist eine Brotzeitalm, die zur Weidezeit geöffnet ist, sie liegt auf 1253 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Adresse: Niggl-Steig D-83098 Brannenburg. Koordinaten: N = 47.742379, E = 12.037246; Geographische Daten: N = 47°44'32.6'', E = 12°02'14.1''; UTM-Daten: Z = 33T, E = 277903, N = 5291919; Gauß-Krüger: R-E = 4502899.688, H-N = 5289341.824. An Wandermöglichkeiten zunächst die Routen aus Bad Feilnbach in Betracht. Die wichtigste verläuft durch das Jenbachtal mit dem großer Parkplatz am oberen Ende. Ab dort geht es dann über die Walchalm zur Hütte. Erste Alternative wäre der direkte Aufstieg aus Bad Feilbach durch die Nordflanke des Farrenpoint (kürzeste Strecke). Die dritte Möglichkeit ist Ostroute aus Brannenburg/Lehen über die Schlipfgrubalm und die Schuhbräualm, wobei da sogar noch erst ein Aufstieg zum Mitterberg möglich wäre. Natürlich kann man die Huberalm auch in andere Strecken einbinden, die weiter nach Süden in Richtung Rampoldplatte und Hochsalwand gehen, letztlich zum Wendelstein.
Parken:
Der wichtigste Versorgungsweg zur Huberalm - und auch zu den anderen Almen - führt ab Bad Feilnbach durch das Jenbachtal. Bis zum großen Parkplatz ist die Straße frei. Aus Osten (ab Brannenburg) gibt es nur die gesperrte Straße. Die Alm ist daher nicht öffentlich erreichbar und braucht deshalb auch keine Parkplätze.
ÖPNV:
Bezüglich der Anreise mit ÖPNV sieht es noch schlechter aus: Bad Feilnbach oder Brannenburg sind die Endstationen.
Barrierefreiheit:
Falls jemand mit einem Rollstuhl oder ähnlichen Fahrzeug die Alm erreicht, hat er kein weiteres Problem. Die Tische und Bänke auf dem Vouhaagl sind ebenerdig zu erreichen.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8066 486 (Hüttentelefon). Eine eigene Internetseite ist nicht bekannt. Über das Touristikportal "Chiemsee-Alpenland" (siehe unten) sind aber stets aktuelle Informationen verfügbar.; Internet: www.chiemsee-alpenland.de/entdecken/essen-trinken/gastronomie/huber-alm-4f5a38c388
Die Huberalm ist in der Weidesaison von Ende Mai bis Ende September geöffnet, einen Ruhetag gibt es in dieser Zeit nicht, zumindest im Jahr meines Besuches. Allerdings kann man nicht sicher sein, dass die Almerin mal kurzzeitig weg ist, um etwas zu holen oder einen Zaun zu reparieren. Wie andere Brotzeitalmen auch bietet sie eine kleine Hüttenverpflegung an mit Getränken, Wurstbrot, Kuchen, u.a. auch Buttermilch aus eigener Produktion zählt dazu. Mehr braucht man nach dem Aufstieg zu seinem Glück nicht. Übernachtungen sind nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Hauptgebäude ist eine sehr schöne Almhütte aus Holz auf gemauertem Sockel (1900 erbaut, neues Dach). Sie ist ein ungewöhnlich breites Gebäude mit einem gepflasteren Vouhaagl am ostseitigen Giebel, der aber rasch in eine Rasenfläche übergeht. Letzterer ist in größerem Abstand mit einem Elektrozaun abgetrennt. Der Stall ist unter dem gleichen First angebaut. Die Hütte liegt in geschützter Lage in einer kleinen Mulde samt einem kleinen Weiher knapp unter dem Gipfel des Farrenpoints. Es besteht herrliche Sicht nach Osten und Süden (Wendelsteingebiet mit all den dort liegenden Bergen).
Auf der Alm stehen Milch- und Jungvieh, einschließlich einer "Hüttensau", die den Sommer über zur Familie gehört. Aus der Milch wird an Ort und Stelle Butter hergestellt und auch zum Verzehr angeboten.
Anmerkungen
Wer den Farrenpoint erreicht hat, sei aus Richtung Brannenburg oder aus dem Jenbachtal, der hat schon einige Höhenmeter hinter sich. Entsprechend groß ist die Freude auf die Einkehr, die nicht enttäuscht wird. Ruhetag gibt es keinen. Man muss aber damit rechnen, dass die junge Sennerin gelegentlich Besorgungen macht und kurzzeitig nicht da ist. Wie ich mir von anderen Wanderern habe sagen lassen, ist es Tradition, dass auf der Huberalm immer eine junge, hübsche Sennerin ihren Dienst tut, umso mehr ein Grund, dort oben einzukehren. Da die Hütte aber telefonisch zu erreichen ist, wäre (insbesondere wenn sich mehrere Personen aufmachen wollen) ein Anruf nicht verkehrt, um sich zu vergewissern, dass man nicht vor verschlossener Hütte steht.

Wanderungen zur Hütte

Farrenpoint
Farrenpoint


Warning: Trying to access array offset on null in /hp/cx/aa/xq/www/almen-und-berge/my_lib.php on line 50

Deprecated: mb_convert_encoding(): Passing null to parameter #1 ($string) of type array|string is deprecated in /hp/cx/aa/xq/www/almen-und-berge/huetten/index.php on line 440

Warning: Trying to access array offset on null in /hp/cx/aa/xq/www/almen-und-berge/my_lib.php on line 50

Warning: Trying to access array offset on null in /hp/cx/aa/xq/www/almen-und-berge/my_lib.php on line 50

Benachbarte Hütten

Schuhbräu-Alm
Schuhbräu-Alm


Lechneralm
Lechneralm

Hillstoaner Alm
Hillstoaner Alm

Wirtsalm Jenbachtal
Wirtsalm Jenbachtal

Reindleralm
Reindleralm

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Wanderung am 07.09.2023