Logo Bergwandern

Almen und Berge

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Stie-Alm


Stie-Alm

Stie-Alm, auch Idealhangalm genannt - umtriebige Ganzjahresalm mit eigener Käserei in idealer Lage an der Südflanke des Braunecks, genauer gesagt, südlich des Latschenkopfs. Allerdings liegt sie beim Anmarsch von der Seilbahn ein Stück weiter hinten, man muss erst an anderen Almen vorbeigehen. Dann kann man über die Ausdehnung dieser Alm in ihrem riesigen Kessel nur noch Staunen. Im Bild: Blick aus halber Höhe am Abstieg über den Idealhang auf die vielen Teilgebäude dieses Anwesens, samt eigener Kapelle (Erstbesuch: September 2011; aktualisiert: Mai 2022)

Wanderrouten
Latschenkopf, Stangeneck
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerische Voralpen, Isarwinkel,; Brauneck, das Anwesen liegt am Fuße der Südflanke des Latschenkopfes.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
[wird nachgereicht], sie liegt auf 1485 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Adresse: Stie Alm, Latschenkopf 5 , D-83658 Lenggries/Brauneck. Koordinaten: N = 47.657664, E = 11.508160; Geographische Daten: N = 47°39'27.6'', E = 11°30'29.4''; UTM-Daten: Z = 32T, E = 688326, N = 5281299; Gauß-Krüger: R-E = 4463160.677, H-N = 5280039.403. An Wandermöglichkeiten ist die Hauptroute zu nennen, die von der Bergstation der Brauneckbahn kommt und an der Südseite von Schrödelstein und Stangeneck nach Westen führt. Sie geht nach der Alm letztlich hinauf zu den Achselköpfen und zur Benediktenwand. Ein etwas steilerer Steig führt von der Alm direkt hinauf zum Latschenkopf. Der westlich an die Almgebäude angrenzende Idealhang ist das westliche Ende des riesigen, zusammenhängenden Skigebiets Brauneck, das sowohl Talstationen in Wegscheid als auch an der Bergbahn (Gilgenhöfe) hat. Das Gebiet ist in den letzten Jahren mit einem Wasserspeicher am Garlandhang und dem Lift zum Schrödelstein ausgebaut worden.
Parken:
[wird nachgereicht]
ÖPNV:
[wird nachgereicht]
Barrierefreiheit:
[wird nachgereicht]
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8042 2336 (Hütte, auch Nummer der Quenger Alm); eMail: marianne@stie-alm.de Für die Anmeldung zu Übernachtungen gibt es ein Kontaktformular.; Internet: www.stie-alm.de
Die Stie-Alm ist ganzjährig in Form einer Winter- und einer Sommersaison geöffnet. Eine Ausnahme bilden lediglich die Revisionszeiten der Bergbahn im Frühjahr und Herbst. Ruhetage gibt es im Winter keinen; im Sommer ist dienstags und mittwochs geschlossen. Das Angebot an Speisen und Getränken mit einer sehr leistungsfähigen Küche ist groß und reichhaltig. Das ist aber auch nötig wenn man bedenkt, dass beizeiten sehr viele Übernachtungsgäste versorgt werden müssen, abgesehen von den zahlreichen Tagesgästen natürlich. Immerhin kann es sein, dass auf der Alm bis ca. 80 Personen logieren, vorwiegend in Form von größeren Gruppen. Das gilt aber nur von Freitag auf Sonntag.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Auf der Stie-Alm gibt es mehrere Wohn- und Wirtschaftsgebäude, einschließlich der Liftstation am Südhang des Latschenkopfes. Die Gasträume sind hell mit freundlicher, rustikaler Ausstattung. Das Hauptgebäude hat große Terrassen in Südlage die ebenfalls recht gemütlich möbliert sind. Natürlich fehlen auch Spielplätze für Kinder nicht. In unmittelbarer Nähe befindet sich die eigene Herz-Jesu-Kapelle. Die Alm liegt in einem großen Süd/Ost-Kessel der im Winter ein Skigebiet ist. Das wird als "Idealhang" bezeichnet, ebenso wie die Alm auch den Namen "Idealhangalm" hat. Eine Fernsicht ist nach Süden (vor allem ins Karwendelgebirge) und nach Osten möglich.
Die Stie-Alm hält Milchvieh, Jungtiere u.a. mehr. Die Milch wird täglich in der eigenen Käserei verarbeitet. Die Produkte gibt es auf der Alm zum direkten Verzehr, aber auch zum Mitnehmen. Eine Besichtigung der Käseherstellung ist auf Anmeldung möglich.
Anmerkungen
Die Alm ist zu Recht stolz auf einige Alleinstellungsmerkmale, z.B. ist sie die einzige Alm mit Schaukäserei im bayerischen Oberland, der Besuch des Bundespräsidenten Köhler im Jahr 2008 ist zu nennen und das Gelände diente als Trainingsgebiet der Skirennfahrer-Familie Gerg. Der Standort ist Ausgangspunkt für einige Wander- und Bergtouren, einschließlich Kletterrouten. Im Winter ist die Alm an das große Skigebiet Wegscheid/Brauneck angeschlossen. Eine bessere Lage kann man sich nicht wünschen. Wenn ich gelegentlich gefragt werde, ob ich eine Alm wüsste, "hoch oben in typischer Bergkulisse mit der Möglichkeit, dass sich dort eine große Personenzahl anlässlich einer Feier einquartieren könne", dann fällt mir als erstes immer die Stie-Alm ein. Aufgrund des breiten Erlebnis-Angebotes wird das für die betreffende Gruppe bestimmt unvergesslich sein.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 30.06.2030