Logo Bergwandern

Almen und Berge

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Zeter Berghaus


Zeter Berghaus

Zeter Berghaus - das Ausflugslokal mit dem Panoramablick in die Rheinebene, nicht nur der "Elwetritsche" wegen ein besonderes Haus. Es ist vom Tal aus einfach zu erreichen (Stand: Juni 2017)

Wanderrouten
Taubenkopf, Nollenkopf
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Naturpark Pfälzer Wald,Oberhaardt;; Maikammer/Alsterweiler
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Das Zeter Berghaus ist eine Ausfluggaststätte, das Lokal liegt auf 320 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Adresse (unpräzise): Haardtrand-Wetterkreuz D-67434 Neustadt a.d. Weinstraße. Koordinaten: N = 49.318319, E = 8.114084; Geographische Daten: N = 49°19'06.0'', E = 8°06'50.7''; UTM-Daten: Z = 33U, E = 435617, N = 5463210; Gauß-Krüger: R-E = 3435666.694, H-N = 5464967.211. An Wanderwegen ist der Aufstieg aus dem Klausental zu nennen, der zum Hambacher Schloss weitergeht. Das im Rücken des Hauses liegende Gebiet bis zur Hohen Loog ist ebenfalls zum Wandern bestens geeignet.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 6321 88 438 (Hüttentelefon); Internet: www.zeter-berghaus.de
Das Zeter Berghaus hat ganzjährig geöffnet; den Sommer über ist am Montag und Dienstag ist Ruhetag. Von November bis März auch noch am Donnerstag und Freitag geschlossen. An Feiertagen ist aber immer auf. Die tägliche Öffnung geht von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr; ab 2018 wird morgens und abends je eine Stunde kürzer geöffnet sein. Für Gruppen gilt eine individuelle Vereinbarung. Es gibt typische Ausflugsverköstigung mit klassischen Pfälzer Speisen und Getränken, aber auch viele weitere Gerichte nach der Karte. Übernachtungen sind nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Gebäude war dem Augenschein nach früher ein Wohnhaus, aus dem sich ein Bewirtungslokal entwickelt hat. Besonders auffallend ist der ostwärts gerichtete Anbau, der nunmehr einen Super-Panoramablick in das Tal ermöglicht. Mehrere Terrassenstufen sowie ein "Zelt" nehmen die Gäste im Freien auf. Für "Kinderbespassung" ist ebenfalls gesorgt.
Das Zeter Berghaus ist ausschließlich gastronomisch genutzt.
Anmerkungen
Das Haus hat eine einmalige Lage am vergleichsweise steilen, bewaldeten Hang mit unvergleichlichem Panoramablick in die Rheinebene. Dieses - in Verbindung mit gutem Essen und Trinken - ist wohl auch der Grund für guten Besuch an Ausflüglern und Wanderern. Ob die in Aussicht gestellte Jagd nach den "Elwetritsche" für zusätzliche Besucher sorgt, bleibt offen. Zur Erläuterung: "Elwetritsche" sind sonderliche Wesen, die aus Waldgeistern (Elfen, Gnomen u.a.) und Federvieh (Hühner, Gänse) entstanden sind. Sie halten sich meist unsichtbar im Wald versteckt auf. Allerdings haben sie auch eine besondere Fähigkeit: sie können mitunter sogar eine menschliche Gestalt annehmen und leben dann (unerkannt) mitten unter uns. Man kann in Einzelfällen oft nur durch deren absurdes und unverständliches Verhalten und Entscheidungen erahnen, dass es sich einen/eine Elwetritsch handeln muss.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 21.10.2020