Logo Bergwandern

Almen und Berge

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Ringelsberghütte


Ringelsberghütte

Ringelsberghütte - im Volksmund auch "Sackpfeif" genannt. Eine selbstbewusste Hütte, die mit alten Flair und einer neuen Aussichtsterrasse ihre Gäste aus dem Tal lockt

Wanderrouten
Ringelsberg
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Naturpark Pfälzer Wald, Oberhaardt ; Böchinger Wald, die Hütte liegt oberhalb Frankweiler
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Ringelsberghütte ist eine PWV-Hütte der Ortsgruppe Frankweiler, sie liegt auf 463 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Die Hütte ist nur auf dem Nord/Süd-Wanderweg von Frankweiler mit Ausgangspunkt am großen Waldparkplatz in Richtung Orensberg erreichbar: blau/weiße Markierung bzw. auch ein nicht markierter Weg über dem Steinbruch. Beide führen in geringer Entfernung an der Hütte vorbei, man kann sie aber trotzdem nicht verfehlen. GPS-Koordinaten: N = 49°14'02'', E = 08°02'54''.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: Eine Telefonnummer ist nicht bekannt. Über die Internetseite sind aber eMail-Adressen zu finden.; Internet: www.pwv-frankweiler.de
Die Ringelsberghütte ist ganzjährig geöffnet, allerdings nur an Sonntagen. Sie bietet die übliche Bewirtung auf Berghütten mit Pfälzer Spezialitäten und vielerlei Getränken in Selbstbedienung an, einschließlich Kaffee und mehrerer Kuchensorten. Übernachtungen sind verständlicherweise nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Die Hütte ist ein rechteckiger, massiver Steinbau, der am südseitigen Eingang einen größeren Vorbau hat. Dadurch sind mehrere, kleinere Gasträume entstanden. Sie sind mit solider Bestuhlung ausgestaltet und strahlen an weniger schönen Wandertagen bestimmt Gemütlichkeit aus. Rund um die Hütte stehen noch ältere Tische und Bänke, die teilweise einer Erneuerung bedürfen. Das Platzangebot ist aber ergänzt durch eine neue, große Terrasse auf einer Stahlkonstruktion an der Ostseite der Hütte. Von dort hat man einen guten Blick ins Tal. Zum Hauptgebäude kommen noch einige Nebengebäude hinzu, einschließlich eines gepflegten Toilettenhäuschens. Die Hütte steht auf einer kleinen Lichtung an der Bergkante hoch über einem alten Steinbruch mit einem guten Fernblick ins Tal.
Die Hütte ist ausschließlich auf gastronomische Bewirtung von Tagesgästen ausgerichtet.
Anmerkungen
Es ist wirklich eine schöne Hütte, die "Sackpfeif", die sich selbst eine der schönsten nennt. Auf den Listen der Gasthäuser, die man im Ort an mehreren Stellen findet, ist auch sie aufgeführt. Man spürt eine gewisse Professionalität der Bewirtung, besonders mit der neuen Aussichtsterrasse. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass es dort bei ungünstigem Wetter etwas zieht und habe mich lieber in eine alte Sitzgelegenheit in eine Mauernische begeben. Wenn jetzt auch noch die übrige Bestuhlung erneuert ist, bleiben keine Wünsche mehr offen. Außerdem ist mir die Freundlichkeit der Bedienungsmannschaft aufgefallen. So hat ein Besucher für seine Tochter ein Glas Wasser haben wollen, hätte es aber nur mit EC-Karte bezahlen können. Da man Karten auf diesen Hütten aus technischen Gründen nicht annehmen kann, schenkte ihm der Mann an der Theke kurzerhand das Wasser.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 21.10.2020