Logo Bergwandern

Almen und Berge

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Burgschänke Wachtenburg


Burgschänke Wachtenburg

Burgschänke Wachtenburg - wo Ritter sich einst an Speis und Trank labten, genießen heute Wanderer und andere Gäste die Pfälzer Spezialitäten und blicken ins Tal. Beides haben sie mit den Rittern gemeinsam

Wanderrouten
Odinstal
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Naturpark Pfälzer Wald, Mittelhaardt;; südwestlich von Wachenheim, Teil der Burgruine Wachtenburg.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Burgschänke Wachtenburg ist eine Ausfluggaststätte, sie liegt auf 221 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Als Wanderwege sind die Zustiege entweder aus Wachenheim direkt oder aus dem Burgtal (vom Campingplatz) zu nennen. Letzterer ist gleichzeitig der Pfälzer Weinsteig, der ab der Burg als Kammweg über Odinstal zur "Grüne Bank" geht; von dort führt er über die Heidenlöcher und die Michaelskirche nach Deidesheim (mein Rückweg auf dieser Tour!). Adresse: Schlossgasse 29, 67157 Wachenheim. Koordinaten: N = 49.436025, E = 8.172283; UTM-Daten: Z = 32U, E = 439985, N = 5476258.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 6322 64 656 (Burgschänke); Internet: www.wachtenburg.de
Die Burgschänke Wachtenburg hat ganzjährig geöffnet mit Ruhetagen am Montag und Dienstag den Sommer über (von Mai bis Ende Oktober). In der übrigen Jahreszeit gibt es einen weiteren Ruhetag am Donnerstag. Die tägliche Öffnungszeit beginnt um 12:00 Uhr (an den Wochenenden 1 bzw. 2 Stunden früher) und endet bei Einbruch der Dunkelheit. An Speisen und Getränken werden die üblichen Pfälzer Spezialitäten zu angemessenen Preisen angeboten, einschließlich Wein und natürlich auch Bier und sonstiges. Die Bestellung und Getränkeausgabe finden im Gastraum statt, die Essensausgabe für die Außenanlage ist davon getrennt. Bei schlechtem Wetter nimmt die geräumige Gaststube einiges an Gästen auf. Allerdings ist der Eingangsbereich mit der Theke räumlich recht eng. Möglichkeiten zur Übernachtung gibt es nicht.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Gaststättengebäude ist Teil der Burganlage selbst. Es besteht aus einem eingeschossigen Bau dessen Giebelseite nach Osten in Richtung Wachenheim weist. Der Eingang und die Essensausgabe befinden sich an der südseitigen Dachtraufe. Unmittelbar anschließend stehen auf verschiedenen Terrassenebenen die massiven Holztische und -bänke. Von fast sämtlichen Plätzen hat man einen guten Blick ins Tal. Im Bedarfsfall spenden große Sonnenschirme Schatten. An der weitläufigen Ostseite gibt es einen größeren Biergarten, ebenfalls mit Biergartenbestuhlung. Dort ist dann Platz auch für den ganz großen Besucheransturm.
Die Burgschänke ist ausschließlich gastronomisch genutzt
Anmerkungen
Mitte der 80er Jahre war die Wachtenburg einsturzgefährdet und deshalb gesperrt. In dieser Zeit gründeten Wachenheimer Bürger einen Förderkreis, der sich den Erhalt der Burg zum Ziel gesetzt hat. Heute, 30 Jahre später, kann man die erfolgreiche Arbeit dieses Vereins an allen Ecken und Enden erkennen. Die Burgschänke ist gut besucht; sie lockt mit Sicherheit viele Personen auf den Berg. Den etwa 25 m hohen Turm kann man besteigen; von dort bietet sich eine hervorragende Aussicht. Es gibt eine ganzjährig geöffnete Toilette und die Burggärten und Wege sind auch weitgehend in gutem Zustand. Alles in allem - es lohnt sich, die Burg bzw. Burgschänke als Ziel zu wählen für eine etwas kürzere oder auch etwas längere Wanderstrecke in Wachenheim.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 21.10.2020