Logo Bergwandern

Almen und Berge

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Scherrhof


Scherrhof

Waldgasthof Scherrhof - "im Stadtwald ganz oben". Er hat schon seit über 200 Jahren Bedeutung für die Menschen, die im Wald zu tun haben. Früher waren das Arbeiter, mittlerweile sind das wohl in der Hauptsache die Wanderer und anderen Besucher, die dort einkehren (Stand: Juni 2017)

Wanderrouten
Eierkuchenberg
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Naturpark Schwarzwald Nord; Stadtwald Baden-Baden, zwischen Lichtental/Oberbeuren und Forbach.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Der Scherrhof ist eine Waldgaststätte, sie liegt auf 679 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist möglich. In der Nähe des Hauses befindet sich ein großer Waldparkplatz; ansonsten ist es aber eine Sackgasse. Adresse (unpräzise): Im Stadtwald, 76534 Baden-Baden. Koordinaten: N = 48.700920, E = 8.281502; Geographische Daten: N = 48°42'03.4'', E = 8°15'53.4''; UTM-Daten: Z = 32U, E = 447133, N = 5394458; Gauß-Krüger: R-E = 3447188.543, H-N = 5396178.064. An Wandermöglichkeiten ist das Portal zu nennen, von dem aus etliche Routen starten, vornehmlich nach Süden (in Richtung Eierkuchenberg und Badener Höhe) und nach Osten in Richtung Rote Lache. Aber auch nach Norden führen etliche Wanderwege, letztlich nach Oberbeuern und Lichtental.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 7221 7417 (Gasthaus, aber bitte nicht zur Mittagszeit); eMail: info@waldgasthaus-scherrhof.de; telefonieren mit dem Handy ist gelegentlich wegen fehlendem Funknetz nicht möglich. ; Internet: www.waldgasthaus-scherrhof.de
Der Scherrhof hat ganzjährig geöffnet mit einem Ruhetag am Dienstag. Ab 12:00 Uhr bietet die Küche durchgehend ihre Dienste an. An Verpflegung sind badisch/mediterane Gerichte angeboten mit einer täglich wechselnden Karte und Tagesempfehlungen. Neben den Hauptspeisen gibt es natürlich auch die kleinen Gerichte und Vespermahlzeiten. Dazu kommen viele Desserts und täglich frisch gebackene Kuchen zum Kaffee. Serviert wird in der gemütlichen Gaststube oder - bei passendem Wetter - auf der großen Terrasse vor dem Haus. Auf Anmeldung richten die Wirtleute eine passende Feier aus. Möglichkeiten zur Übernachtung bestehen nicht.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Haus ist ein Bau, der sich in seiner 200-jährigen Geschichte durch oftmalige An- und Umbauten von einer Blockhütte zu einem stattlichen Anwesen entwickelt hat und bei dem dunkles Holz vorherrscht. Der Eingang in den Gastronomiebereich befindet sich an der östlichen Giebelseite von dem aus man über einen Hausgang in die geräumige, rustikal eingerichtete Gaststube kommt. Sie ist mit viel Holz ausgestattet und wirkt durch die niedrige Raumhöhe mit den Holzbalken an der Decke sehr gemütlich. In der Mitte befindet sich eine Theke, an der sicher schon so manches Glas Wein oder manches Wässerle getrunken worden ist. Die Terrasse lässt sich variabel bestuhlen (u.a. mit Zeltdächern) und eignet sich auch für feierliche Feste. Direkt anschließend liegt eine Spielwiese mit allerlei Gerätschaften, u.a. ein Wassertrog mit fließendem Wasser, der die Kinder in besonderer Weise anzieht.
Der Scherrhof ist ausschließlich gastronomisch genutzt.
Anmerkungen
Der Scherrhof ist auf den ersten Blick das Gegenbeispiel zur Roten Lache. Er hat wohl kaum mondäne Gäste beherbergt, auch wenn der Besuch von Bundeskanzler Konrad Adenauer verbürgt ist. Das Haus war in seiner Anfangszeit ein Stützpunkt für Waldarbeiter u.a. auch für italienische Wasserleitungsbauer (Wasserfassungen spielen heute noch eine große Rolle in der näheren Umgebung). Mit dazu gehörte, dass "in Not geraten, unverdächtigen Personen bei Wetterunbill eine Unterkunft zu gewähren sei", auch wenn vermutlich nur die Holzbank in der Gaststube das Schlaflager gewesen war. Fremde Personen brauchen heute keine Übernachtungsmöglichkeit mehr. Sie kommen zur Einkehr entweder als Wanderer oder Biker in verschwitzter Kleidung oder als Gast einer festlichen Feier im feinen Zwirn. Und alle ziehen zufrieden über die Gastlichkeit des Hauses wieder von dannen.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 30.05.2021