Logo Bergwandern

Almen und Berge

Impressionen aus den Bergen

Wanderungen

Platte (Pfalz)



Platte (Pfalz)

Platte - lockerer Mischwald auf der Hochfläche der Platte säumt den Rundweg westlich von Neustadt/Weinstraße

Schwierigkeit:25.9leicht (<27.5)
Tracklänge:10.8 kmmittellang (8-15 km)
Wanderzeit:3:00 h*mittellang (3-5 h)
Höhensumme:456 mmittelgroß (400-800 m)
 
(*) In der Wanderzeit sind auch kleine Pausen zum Schauen und Fotografieren enthalten. Längere Pausen auf Gipfeln oder in der Hütte sind nicht enthalten.

Markante Punkte Höhe (m) ü NN Gehzeit (h:min) *) Entfernung
Parkplatz Heidenbrunnertal 231
„Kleine Ebene“366 0:30
Nordgipfel Platte566 0:40
Hellerplatzhaus478 0:30
Fischweiher Finstertal309 0:30
Kaltenbrunnerhütte273 0:15
„Kleine Ebene“366 0:15
Parkplatz Heidenbrunnertal 231 0:20
Gebirge, Lage, Karte
Naturpark Pfälzer Wald; Oberhaardt; Neustadter Stadtwald. Karte: Topografische Karte Naturpark Pfälzer Wald, Blatt 6
Datum, Begleiter, Wetter
06.05.2011; Alleingang. Obwohl bestes Wanderwetter herrschte, war kein einziger Wanderer unterwegs, zumindest ist mir keiner begegnet. Ideales Wanderwetter, heller Sonnenschein mit leichten Schleierwolken, angenehme Temperaturen, trockene Wege.
Erreichte Gipfel
Platte (566 m) kann man allerdings kaum einen "Gipfel" nennen.
Alm(en), Hütt(en):
Heidenbrunnertal, Hellerplatzhaus, Kaltenbrunnerhütte, Schutzhütte "Kleine Ebene" (366 m)
Ausgangspunkt, Koordinaten, Route
Parkplatz Heidenbrunnertal (nicht mehr benutzter Wendeplatz für den Linienbus); Navi-Adresse: Siedlerstraße 63, Neustadt/Weinstraße, 1 km weiter.
Vom Parkplatz gegenüber dem Naturfreundehaus (Markierung: weißer Punkt) geht es zunächst auf der Forststraße, dann auf einem Pfad zur "Kleine Ebene". Von dort auf der Forststraße weiter nach Westen (Markierung: gelber Punkt). Nach kurzer Zeit Abzweigung nach rechts in den "Lieselottensteig" und weiter bis zum Nordwestgipfel der Platte. Nach der gleichen Markierung weiter zum Hellerplatzhaus. Abstieg (Markierung: weiß/rotes Rechteck) durch herrlichen Mischwald an einem Südhang entlang ins Finstertal bis zum ersten Fischweiher. Weiter flussabwärts zur Kaltenbrunnerhütte. Aufstieg zur "Kleine Ebene" (Markierung: weißer Punkt) und zurück zum Parkplatz.
Anmerkungen:
Es ist eine ideale Route ohne besondere Anstrengung durch herrliche Waldstrecken einschließlich eines Flusstales mit einigen Fischweihern. Der Aufstieg von der Kaltenbrunnerhütte zur Kleine Ebene ist zwar kurz, aber doch vergleichsweise steil. Man tut gut daran, sich vorher zu stärken. Als einen Nachteil empfand ich es, dass die Hellerplatzhütte nicht geöffnet hatte (ich wusste das vorher). Es zeigt halt die Grenzen von Hütten - so schön und traditionsreich sie auch sein mögen - die keine öffentliche Zufahrt haben. An Werktagen ist der Besuch wohl sehr gering, ich habe dort lediglich einen einzigen Mann getroffen, der mit der Ausschilderung für einen Marathonlauf beschäftigt war. An der Kaltenbrunnerhütte waren dagegen doch einige Gäste zum Essen, keine Wanderer, sondern mit dem Auto gekommen, versteht sich

Bilder zur Wanderung

Mitten im Wald: Gelegenheit für große Feste am Hellerplatzhaus

Fischweiher im Finstertal; geht in natürlichen Zustand über

Auch im Pfälzer Wald ist Forstnutzung wieder groß geschrieben. Gut sortierte Holzarten an der Forststraße

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 21.10.2020